Worauf kommt es beim Fremdsprachenlernen an?

Die Sprachvermittlung erfolgt an unserer Berliner Sprachschule ganzheitlich, d.h. alle Sprachtätigkeiten - Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben - werden in unseren Sprachkursen im Zusammenhang betrachtet und gleichwertig trainiert, wobei eine individuelle Schwerpunktsetzung möglich ist, die von den konkreten Lernzielen und Voraussetzungen des einzelnen Teilnehmers abhängig ist. Der vermittelte Wortschatz (Vokabeln, Redewendungen) zu den vielfältigen Unterrichtsthemen wird zusammen mit den behandelten grammatikalischen Schwerpunkten (z.B. Bildung von positiven und negativen Aussagesätzen, Befehlen, Fragesätzen; Zeitformen der Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit) sofort anhand von praxisnahen Beispielsätzen und Sprachsituationen aus dem Alltag oder Berufsleben intensiv angewendet und trainiert. Auf diese Weise wird dem Lernenden an unserer Sprachschule das Vokabeltraining wesentlich erleichtert, und die Fertigkeiten im freien Sprechen und verstehenden Hören werden in unserem Sprachunterricht systematisch und praxisnah trainiert.

Der Fremdsprachenunterricht an unserer Sprachschule beschränkt sich nicht nur auf die Vermittlung von Sprachkenntnissen und kommunikativen Fertigkeiten, sondern die Sprachkurse beinhalten auch grundlegende landeskundliche Informationen über das Zielsprachland, z.B. dessen Geschichte, Kultur, Traditionen, Bräuche und Mentalität der Einwohner. Grundkenntnisse in der Landeskunde sowie interkulturelle Kompetenz sind auch notwendig, um den Gebrauch und die Entwicklung der Fremdsprache besser zu verstehen und die Sprache in den vielfältigsten Gesprächssituationen adäquat anwenden zu können.

Unsere Methode und Herangehensweise an den Fremdsprachenunterricht

Die Einschätzung und Einstufung der Fremdsprachenkenntnisse der Teilnehmer unserer Sprachkurse erfolgt auf der Grundlage der Kriterien des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarates (GER). Dementsprechend unterscheiden wir zwischen der elementaren Sprachverwendung (Stufe A1 bis A2 = einfache Alltagskompetenz), der selbstständigen Sprachverwendung (Stufe B1 bis B2 = mittlere bis gute Sprachbe-herrschung) und der kompetenten Sprachverwendung (Stufe C1 bis C2 = sehr gute bis nahezu perfekte Beherrschung der Fremdsprache fast auf Muttersprachler-Niveau).

Vor Beginn des Sprachunterrichts werden – falls vorhanden – die Vorkenntnisse und Fertigkeiten der Teilnehmer in der jeweiligen Fremdsprache mittels Einstufungstests in Wort und Schrift durch unsere Sprachlehrer eingestuft. Neben dem Einstufungstest wird vor Beginn der Sprachkurse eine Bedarfsanalyse mit den Teilnehmern durchgeführt, aus der hervorgeht, welche Sprachtätigkeiten und Unterrichtsschwerpunkte für die Lernenden von besonderer Bedeutung sind, z.B. Kommunikationstraining, Vermittlung grammaikalischer Kenntnisse und / oder Erweiterung des Wortschatzes in Bezug auf vielfältige Alltagsthemen oder Fachsprache für den Beruf oder das Studium.

Das Unterrichtskonzept unserer Berliner Sprachschule zeichnet sich durch eine sehr hohe Flexibilität und Kundenorientierung aus. Wir betrachten unsere Sprachschule nicht nur als Weiterbildungseinrichtung, sondern auch als modernes Dienstleistungsunternehmen. Die inhaltliche und organisatorische Gestaltung des Sprachunterrichts erfolgt bedarfsgerecht und individuell entsprechend den Wünschen und Vorgaben der Teilnehmer bzw. Auftraggeber.

Im Einzelunterricht und in den Individualkursen unserer Sprachschule können die Teilnehmer unseren Sprachlehrern jederzeit Vorschläge bezüglich der Themenauswahl und Schwer-punktsetzung unterbreiten und bei Bedarf auch eigenes Material, z.B. Fachliteratur oder Geschäftskorrespondenz, zu den Unterrichtsveranstaltungen mitbringen und in das Sprach-training einbeziehen. Auch auf spezielle Anliegen der Teilnehmer, wie z.B. die Vorbereitung auf eine Sprachprüfung bzw. einen Sprachtest oder Bewerbungssituationen (Vorstellungs-gespräche, korrektes und formgerechtes Erstellen der Bewerbungsunterlagen etc.) kann in den individuellen Sprachkursen ausführlich eingegangen werden.

In den Firmenkursen unserer Berliner Sprachschule erfolgt die inhaltliche Ausrichtung, Themenauswahl, Schwerpunktsetzung und Zielsetzung, insbesondere im Hinblick auf die berufsbezogenen und fachspezifischen Aspekte des Sprachtrainings, in Absprache mit dem jeweiligen Auftraggeber, d.h. dem Unternehmen oder der Institution, die unsere Sprachschule mit der Schulung ihrer Mitarbeiter bzw. Führungskräfte beauftragt.

Wenn die Teilnehmer zu Beginn der Sprachkurse bereits über sichere, anwendungsbereite Kenntnisse und Fertigkeiten in der jeweiligen Fremdsprache verfügen (mindestens Kompetenzstufe B2 laut GER), besteht die Möglichkeit, das Sprachtraining überwiegend oder sogar fast ausschließlich berufs- bzw. branchenspezifisch oder fachsprachlich auszurichten.